2015.05 2016.06 2017.06

Die Speicherung der Dokumente / Dateien

Speicherorte für Dateien konfigurieren

Bevor Dateien in das MyCoRe-System geladen werden können, müssen Sie noch konfigurieren, wo die Inhalte dieser Dateien intern gespeichert werden sollen. MyCoRe verwendet dazu die "FileContentStores". Sie können Dateien in lokalen oder entfernten Dateisystemen, z. B. auf Video Streaming Servern speichern. MyCoRe verwendet das Apache Commons Virtual Filesystem14, welches neben lokalen Dateisystemen auch SFTP, WEBDAV und CIFS unterstützt.

Die Datei mycore.properties enthält Beispiel-Konfigurationen für die Speicherung in einem lokalen Verzeichnis und die Anbindung eines Helix Universal Streaming-Servers, was die beiden häufigsten Anwendungsfälle darstellt. In einem MyCoRe-System werden die Metadaten der gespeicherten Dateien (MD5 Prüfsumme, Größe, erkannter Dateityp usw.) in der SQL-Tabelle files gespeichert. Der eigentliche Datei-Inhalt wird in einer eigenen Struktur im FileContentStore gespeichert.

Für jeden FileContentStore sind eine eindeutige ID (z.B. FS oder REAL8), die Store-Implementierung (vgl. obige Liste) und weitere Parameter abhängig von der Implementierung (z.B. das Zielverzeichnis) angegeben. Sie müssen mindestens einen FileContentStore konfigurieren. Ändern Sie dazu in der Datei mycore.properties im Abschnitt "FS - Local Filesystem Content Store" gegebenenfalls das Verzeichnis, in dem Dateien auf dem lokalen Server gespeichert werden sollen: MCR.IFS.ContentStore.FS.URI=%MCR.BaseDir%fs

Auswahlregeln für Speicherorte anpassen

Die Datei miless-webapp/src/main/resources/ContentStoreSelectionRules.xml enthält die Regeln, wie die Dateien anhand des erkannten Dateityps auf die zuvor konfigurierten FileContentStores verteilt werden. Wenn keine besondere Regel zutrifft, wird der Dateiinhalt im Default Store gespeichert. Wenn Sie nur einen lokalen FileContentStore eingerichtet haben, sollte der Inhalt dieser Datei also schlicht wie folgt aussehen: <ContentStoreSelectionRules default="FS" />

Wenn Sie wie zuvor beschrieben einen Helix Universal Streaming Server eingerichtet haben, oder andere FileContentStores verwenden wollen, können Sie angeben, welche Dateitypen in welchen Stores gespeichert werden. Das Element type entspricht den IDs aus der Datei FileContentTypes.xml (Dateitypen). Beispiel:

<ContentStoreSelectionRules default="FS">
  <store ID="REAL8">
    <type>mp3</type>
    <type>mpeg4</type>
    <type>wav</type>
    <type>realvid</type>
    <type>realaud</type>
    <type>wma</type>
    <type>wmv</type>
    <type>asf</type>
  </store>
</ContentStoreSelectionRules>

Vergessen Sie nicht, nach Änderung der Konfiguration der Dateitypen, FileContentStores und Auswahlregeln erneut ant build aufzurufen, damit die aktualisierte Konfigurationsdatei verwendet wird. MyCore erlaubt es grundsätzlich auch, andere oder eigene Implementierungen für die Erkennung von Dateitypen oder für die Auswahl des FileContentStores zu verwenden, um z.B. eine Zuordnung nicht anhand des erkannten Dateitypes, sondern etwa anhand der Metadaten des zugehörigen Dokumentes zu treffen. Diese erweiterten Möglichkeiten sind in der Dokumentation des MyCoRe Internal Filesystem (IFS) zu finden.

 Kathleen Neumann - ???